Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der Praxis

1. Nachfolgende Geschäftsbedingungen haben für alle gegenwärtigen und zukünftigen Geschäftsbeziehungen zwischen der Praxis Monika Klenk-Bickel, im folgenden Therapeut genannt und den Patienten, im folgenden Patient genannt, ihre Gültigkeit.
2. Der Vertragsgegenstand ist die, vom Patienten beanspruchte therapeutische Betreuung und Beratung im Rahmen des von ihm gewählten Therapiepakets bzw. Therapievereinbarung, egal ob persönlich, telefonisch oder online per Internet.
3. Alle Angebote des Therapeuten sind stets freibleibend und unverbindlich. Zustande kommt der Vertragsabschluss, wenn der Patient sich bei dem Therapeuten angemeldet hat. Bei der Online-Beratung ist es zusätzlich erforderlich, dass der Betrag für das entsprechende Therapiepaket überwiesen wurde und der Therapeut die Annahme des Patienten per E-Mail-bestätigte. Die Leistung der therapeutischen Betreuung und/oder Beratung gilt als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen sowie die vereinbarte Therapie und/oder Beratungen auf unter Punkt 2 genannten Möglichkeiten erbracht wurden. Der Patient verpflichtet sich, bei der Durchführung der Therapie/Beratung den Therapeuten nach besten Kräften zu unterstützen und wahrheitsgemäß alle Angaben bezüglich seiner Person, Gesundheit und Ernährungsgewohnheiten anzugeben.
4. Da die, vom Therapeuten zu erbringenden, schriftlichen Therapie- und/oder Beratungsleistungen individuell auf seine persönlichen Gegebenheiten und Bedürfnisse zugeschnitten werden, sind diese nach Erhalt nicht rückgabefähig. Somit ist die Ausübung des Widerrufsrechts nach Erhalt der Leistungen nicht mehr möglich und entfällt daher im beiderseitigen Einvernehmen ersatzlos.
5. Jede erbrachte Dienstleistung durch den Therapeuten, egal ob beratender oder therapeutischer Natur ist kostenpflichtig. Für die vom Therapeuten erbrachten Dienstleistungen ist die aktuelle Preisliste maßgeblich. Die Bezahlung kann bei Online-Beratungen nur per Überweisung erfolgen. Barzahlung oder Schecks können in diesem Fall nicht akzeptiert werden. Alle anderen Dienstleistungen (in der Praxis, Vorort, etc.) sind sofort nach Erbringen fällig. In der Regel werden diese jedoch erst an jedem Monatsende in Rechnung gestellt und sofort bei Erhalt der Rechnung fällig. Für nicht fristgerechte Zahlungen des Patienten werden pro Rechnung sowohl Bearbeitungs- als auch Mahngebühren erhoben. Jede Rechnung wird nur einmal angemahnt und nach erfolgloser Fristüberschreitung anwaltlich bzw. gerichtlich eingezogen. Alle hierdurch entstandenen Kosten gehen zu Lasten des säumigen Patienten.
6. (Gilt nur für die Online-Beratung). Nach erfolgter Anmeldung und erfolgreicher Überweisung des vereinbarten Honorars ist der Patient berechtigt, die bestellten Dienstleistungen laut Preis- und Dienstleistungsliste zu verlangen. Bei nicht erfolgter Überweisung, spätestens 14 Tage nach Anmeldung, verfällt die Anmeldung und der Therapeut ist nicht verpflichtet eine oder mehrere Leistungen zu erbringen.
7. Der Therapeut versichert, Patientendaten absolut vertraulich zu behandeln. Die Speicherung und Verarbeitung der Daten erfolgt anhand der Standards zur Datensicherheit nach dem aktuellen Stand der Technik. Die mitgeteilten und/oder übermittelten Daten des Patienten werden von dem Therapeuten nur für die Antragsstellung bei der Krankenkasse als auch für die bedarfsgerechte Therapie/Beratung verwendet. Der Therapeut bewahrt die Daten solange auf, wie dies durch die Natur des Vertrages und der Dienstleistung sachlich geboten ist.
8.Die, in der Therapievereinbarung und in den Therapiepaketen angegebenen Zeiträume, sind für beide Seiten bindende Vertragslaufzeiten. Sie enden automatisch nach Ablauf des gewählten Therapiepaketes bzw. nach Ablauf der vereinbarten Therapielaufzeit. Die Therapielaufzeit wird automatisch verlängert, wenn diese nicht ein- oder beidseitig aufgehoben wird. Hierfür bedarf es nicht der schriftlichen Form, sondern es genügt die telefonische Absage.
9. Vereinbarte Termine mit dem Patienten zu Therapiestunden in der Praxis, egal ob fernmündlich, per Mail oder persönlich, sind bindend und müssen bei Verhinderung spätestens 5 Arbeitstage vor dem Termin umgebucht werden. Sollte dies nicht geschehen, kann die Stunde nicht mehr anderweitig vergeben werden und wird daher dem Patienten in voller Höhe in Rechnung gestellt.
10. Der Sitz der Praxis Monika Klenk-Bickel befindet sich in 36037 Fulda, Am Kronhof 12. Der Gerichtsstandort ist Fulda.
11. Salvatorische Klausel: Sollten Einzelbestimmungen der Therapievereinbarung einschließlich dieser AGB’s ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksame Regelung soll durch eine Regelung ersetzt werden, deren wirtschaftlicher Erfolg dem unwirksamen möglichst nahe kommt.
Stand: 01.10.2015

GO: Gesundheit & Organisation
Monika Klenk-Bickel
Am Kronhof 12, 36037 Fulda
Tel.: 0661 – 242936, Fax: 0661 – 2505060
e-Mail: info@go-fulda.de

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen “GO:Gesundheit&Organisation – Systemisches Weiterbildungsinstitut Fulda”

Weiterbildungen
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 8 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, e-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß 246§ 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB
Erfolgt der Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt ist er schriftlich gegenüber dem Institut zu erklären. Hierbei fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 150,00 Euro an.
Kündigt der/die Teilnehmer/in den Vertrag während der Weiterbildung, so behält sich das Institut vor, die gesamte Summe einzubehalten.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
GO: Gesundheit & Organisation
Monika Klenk-Bickel
Am Kronhof 12, 36037 Fulda
Tel.:  0661 – 242936, Fax: 0661 – 2505060
e-Mail:

Der Ausbilder (GO: Gesundheit & Organisation) behält sich vor, den Vertrag nach dem 2. Modul zu kündigen, wenn sich herausstellt, dass eine Fortsetzung der Teilnahme des/der Teilnehmer/in aus Sicht der Ausbilder/in nicht möglich ist. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass die Ausbildung „Traumapädagogik“ keine Therapie und auch keinen Ersatz für eine Psychotherapie darstellt. Die psychische Stabilität des/der Teilnehmer/in wird vorausgesetzt.
Kündigt der/die Teilnehmer/in den Vertrag 2 Wochen vor Weiterbildungbeginn, so behält sich das Institut vor, die gesamte Summe einzubehalten.
Bei Fehlzeiten des/r Teilnehmer/in der Gesamtkursdauer, hat der/die Kursteilnehmer/in zum erfolgreichen Abschluss die verpassten Module kostenpflichtig nachzuholen, es sei denn es wurden Nebenabreden getroffen.

 

Seminare
Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 2 Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, e-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß 246§ 2 i.V.m. § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB. Hierbei fällt eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 20% der Seminargebühr an.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs. Der Widerruf ist zu richten an:
GO: Gesundheit & Organisation
Monika Klenk-Bickel
Am Kronhof 12, 36037 Fulda
Tel.:  0661 – 242936, Fax: 0661 – 2505060
e-Mail:

Erfolgt der Rücktritt zu einem späteren Zeitpunkt behält sich das Institut vor die Gesamtkosten in Rechnung zu stellen.

Sidebar-Symbolik