Traumatherapie SE

Traumatherapie Somatic Experiencing SE® bauchgefühle_klein

Somatic Experiencing ist eine psychophysiologische Behandlung für Menschen, die durch traumatische Erfahrungen belastet sind.

Diese Methode eignet sich besonders, die Folgen von Schock und Trauma aufzuarbeiten; sie hilft, wieder Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und Lebensenergie zu gewinnen.

Traumatisierende Erlebnisse haben viele Formen: Verkehrsunfälle, Stürze, Operationen, zahnmedizinische Behandlungen, schwere Krankheiten, Verletzungen oder Verlust eines nahen Angehörigen, Mißbrauch, Gewalterfahrungen und Kriege.

Verwirrung, beängstigende psychische und somatische Symptome wie Übererregbarkeit, Ängste, Panik, Depressionen, Schlaflosigkeit, Bindungsunfähigkeit oder chronische Schmerzen sind die Folge.

Mit SE ist es möglich, ohne Inhalt oder Erinnerung zu arbeiten. Eine mögliche Retraumatisierung wird vermieden, indem die gebundene Energie im Nervensystem Schritt für Schritt entladen wird.

Wesentliche Elemente im Heilungsprozess sind: Ressourcenbildung, Erdung, Zentrierung und das Nachspüren/ Tracking der Körperempfindungen, Verhaltensweisen, Gefühle und Gedanken. So kann der Körper die Reaktionen auf die Bedrohung auf natürliche Weise zum Abschluss bringen und die traumatisierte Energie entladen. Auf diese Weise findet das Nervensystem zu seiner ursprünglichen Selbstregulierung zurück – Die Symptome lösen sich auf.

Inwiefern unterscheidet sich Somatic Experiencing von anderen therapeutischen Maßnahmen?

SE hilft, die organisch bedingten Fähigkeiten zur Selbstregulierung zu entwickeln.

SE setzt die Wahrnehmung von Körperempfindungen ein, um Menschen darin zu helfen, sich ihren traumatischen Erlebnissen zu stellen und sie zu heilen, statt das Trauma immer wieder neu zu erleben und auszuagieren.

SE führt durch körperliches „ganzheitliches inneres Empfinden“ (felt sense) dazu, die übererregten Überlebensenergien sicher erfahren zu können und sie dadurch nach und nach zu entladen.

SE führt zur „Feinbestimmung“ der eigenen Erfahrung statt zur Katharsis; letztere kann den Regulationsmechanismus des Organismus überwältigen.

SE bewahrt  vor den Fallen der Re-Traumatisierung und der Scheinentwicklung „falscher Erinnerungen“.

 

Termine nach Vereinbarung

 

Sprechzeiten

Dienstag und Donnerstag 09:00 – 12:00 Uhr

 

ORT

GO: Gesundheit und Organisation